Kategorien
Inklusive Sprache Korrekte Sprache

Gendern & UX

Mein Genderleicht-Newsletter hat mich dazu angestupst mal wieder bei gernderleicht.de vorbeizugucken. „Das Gendersternchen macht Karriere“ war der Titel des Newsletters. Und ich denke, das stimmt…

Das * & UX

„Aber wenn das Gendersternchen partout unerwünscht ist, können wir weiterhelfen. Geschlechtergerecht schreiben geht auch ohne typographische Wortzusätze. Gendersensibilität ist journalistisches Handwerk vom Feinsten: präzise benennen, wer die Akteure und Akteurinnen sind. Nur darum geht es. Der Rest ist sprachliche Kreativität, Journalismus ist ein Spiel mit Worten.“

Genderleicht-Newsletter vom 16.09.2020

Bei dem Spiel mit Worten helfen 7 Schritte:

Übung macht die Meisternden einer geschlechtsneutralen Sprache und weitere passende Tipps auf dem Weg dazu:

Humor darf auch nicht fehlen bei einer positiven Nutzungs-Erfahrung (UX) einer präzisen Repräsentation durch Worte. Ist die böse Person eine Frau, dann ist sie nicht ein weiblicher Bösewicht, also ein Mann, der ‚weiblich‘ performt, sondern eine Bösewichtin 🙂 (Die schönsten Gender-Tweets #9).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.